Suche
0
Warenkorb
Wählen Sie!

Modulares Miniatur-Prozesssystem UHT/HTST

  • Verfügbarkeit Auf Bestellung
  • Hersteller Armfield
  • Artikelnr. FT174X
  • Produkt angesehen: 38463





Teilen:

Modulares Miniatur-Prozesssystem UHT/HTST

FT174X Modulares Miniatur-Prozesssystem UHT/HTST

Beschreibung

Das FT174X ist ein modulares HTST/UHT-Verarbeitungssystem, das für die Behandlung von Produkten mit Durchflussraten von 10-40 l/h oder bis zu 60 l/h für Wasser (oder ähnliche Produkte mit niedriger Viskosität) ausgelegt ist.

Standardmodule für direkte Beheizung (Dampfinjektion) oder indirekte Beheizung (mit Röhren- und/oder Plattenwärmetauschern), ssHE, aseptische Verarbeitung, vor- oder nachgeschaltete Homogenisierung und zusätzliche Kühlung sind verfügbar.

Diese und viele andere Optionen ermöglichen es, mehrere Module in dasselbe System einzubinden, was eine hohe Prozessanpassung durch die Neukonfiguration mittels flexibler Produktschläuche unter Verwendung von Schnellverschlussverbindungen ermöglicht. Die Sterilisationsoptionen ermöglichen die Verbindung mit einer sterilen Abfüllbank von Armfield zur Herstellung steriler Produkte, selbst bei Verwendung langer Haltestrecken und/oder nachgeschalteter Homogenisierung.

Wie alle Armfield-Systeme wird es standardmässig mit hygienischen Anschlüssen geliefert, ist leicht zu reinigen und sehr flexibel einsetzbar.

Das Touch-Screen-Bedienfeld macht die Konfiguration und Überwachung von Verarbeitungsparametern äusserst benutzerfreundlich. Der Bediener wird in jeder Phase aufgefordert, wenn ein Eingreifen erforderlich ist.

Grundgerät (FT174X)

Die Basiseinheit besteht aus einem Edelstahltisch zur Montage der Prozessausrüstung, einer Förderpumpe und einem Behälter, dem Touchscreen-Bedienfeld und allen zugehörigen elektrischen Steuerungen, die in einem IP65-Schrank untergebracht sind.

Oben auf der Tabelle befinden sich vier Montagepositionen für die ausgewählten Wärmetauscher. Es ist auch Platz für eine variable Haltestecke vorhanden.

Unter der Tischplatte befinden sich Lagerplätze für nicht verwendete Wärmetauscher sowie Platz für die optionalen Vakuum- und Extraktionspumpen, die für die direkte Beheizung verwendet werden. Es gibt auch Platz für den optionalen integrierten Homogenisator und die CIP-Pumpe.

Das System ist SPS-gesteuert, mit einem hochauflösenden 8"-Vollfarb-Touchscreen-Panel. Alle Betriebsfunktionen werden von diesem Panel aus gesteuert, einschliesslich Konfiguration, Betriebsmodus (Sterilisation, Prozess oder Clean In Place).

Verschiedene Sätze von Verarbeitungsparametern können über die Menüfähigkeit des Systems bearbeitet, gespeichert und schnell abgerufen werden.

In ähnlicher Weise werden auch die Nebenaggregate wie der Homogenisator und der sterile Füller von diesem Panel aus gesteuert. Das System kann schnell und einfach an andere freistehende Armfield-Prozessgeräte angeschlossen werden, wie z.B. einen Mischbehälter, einen Kühler (FT63 oder FT64) oder ein steriles Füllsystem (FT83).

Die Basiseinheit erbringt die Dienstleistungen für die Wärmetauscher.

Vier Gruppen von Funktionen:

Vorwärmen

Eine sanfte Vorwärmwirkung wird durch den Einsatz von Dampf bei unteratmosphärischem Druck (und damit niedriger Temperatur) erreicht. Auf diese Weise können Dampftemperaturen bei oder deutlich unter 100°C erzeugt werden, und es werden geringe Differenzen zwischen Dampftemperatur und Produkttemperatur erreicht. Stabile Temperaturen von 60°C oder weniger sind machbar. Die Regelung des Dampfdruckes/der Dampftemperatur wird durch ein manuelles Dampfregelventil erreicht. Eine automatische PID-Regelung ist als Option erhältlich.

Kühlung

Das Kühlwasser wird über einen Rotameter in die Kühlstrecke des Produktwärmetauschers geleitet, um die Durchflussmenge zu messen.

Haupterhitzung

Dampf wird mittels eines elektropneumatischen Dampfregelventils auf der Bedienungsseite des Heizteils des Produktwärmetauschers zugeführt. Die Produkttemperatur wird am Ende des Wärmetauschers (oder Halterohrs) gemessen und dieser Wert wird von einem in der SPS implementierten PID-Regelalgorithmus zur Steuerung des Dampfregelventils verwendet, um sicherzustellen, dass der benutzerdefinierte Sollwert eingehalten wird. Dasselbe Dampfausgangs- und Regelventil wird verwendet, um die Dampfeinspritzung für das optionale Modul für direkte Dampfeinspritzung bereitzustellen.

Kühlung

(Optional), unter Verwendung eines externen Umlaufkühlers wie dem Armfield FT63, FT64 oder einer anderen Kühlwasserversorgung.

Förderpumpensystem

Es wird eine Exzenterschneckenpumpe verwendet, da diese eine konstante volumetrische Fördermenge für einen weiten Bereich von Flüssigkeitsviskositäten liefert.

Er besteht aus einem Rotor aus rostfreiem Stahl innerhalb eines Stators aus Gummi in Lebensmittelqualität. Alle Metallteile der Pumpe, die mit dem Produkt in Kontakt kommen, sind aus Edelstahl 316l gefertigt. Eine Gleitringdichtung isoliert das Produkt vom Antriebssystem.

Diese Pumpe bietet einen sehr grossen Durchflussbereich, der von 10 l/h bis zu 150 l/h (für CIP verwendet) reicht. Die Pumpe ist mit einem Speisetank und einem Niveausensor, einem Druckbegrenzungsventil sowie Temperatur- und Drucksensoren ausgestattet.

FT174X Feed Pump

 

FT174X Option Overview

Software

Die armBUS-Software ermöglicht es dem Bediener, die geeignete Prozessstufe auszuwählen, und es wird ein Mimikdiagramm mit Messgrössen angezeigt. Die Drehzahl der Pumpe kann variiert werden, um den erforderlichen Durchfluss zu erreichen.

Ergebnisse werden in einem Protokoll gespeichert, das mit dem armBUS-Ergebnisbetrachter betrachtet und manipuliert werden kann. Die Ergebnisse können ausgedruckt oder in ein Tabellenkalkulationsformat exportiert werden, das zur weiteren Analyse in einer Vielzahl von Paketen geöffnet werden kann. Ergebnisse werden in einem Protokoll gespeichert, das mit dem armBUS Ergebnisbetrachter betrachtet und bearbeitet werden kann.

Optionen (zum Zeitpunkt der Bestellung zu definieren)

Durchflussmesser-Option (FT174-40)
FT174-40 Flow Meter

Die Standardeinheit zeigt eine geschätzte Durchflussmenge an, die aus der Drehzahl der Speisepumpe berechnet wird.

Dies ist für viele Anwendungen genau genug, aber wo mehr Genauigkeit erforderlich ist, steht ein Durchflussmesser zur Messung der Produktdurchflussrate zur Verfügung.

Ansaugvorrichtung (FT174-41)
FT174-41 Suction Feed

Der FT174-41 verschliesst den Einfüllstutzen des Trichters und ermöglicht den Produktabzug aus einem vorgeschalteten Tank oder Behälter.

Wenn kein Produkt mehr verfügbar ist, erkennt der Schwimmerschalter dies und sendet eine 10-Sekunden-Warnung an den Bediener, bevor er eine Sicherheitsabschaltung zum Schutz des Systems auslöst.

Zubehör pneumatisches Gegendruckventil (FT174-42)
FT174-42 Pneumatic Back Pressure Valve

Das FT174-42 ist ein pneumatisches Quetschventil, das beim Einsatz mit partikelhaltigen Produkten eine wesentlich bessere Leistung als das Standard-Rückfederungsdruckventil bietet. Die Druckregelung im System kann feiner reguliert werden.

Zusätzliche Kühlstufe (FT174-43)
FT174-43 Additional Cooling Stage

Fügt die Anschlusspunkte und Leitungen für einen vierten Wärmetauscher (zweite Kühlstufe) hinzu. Notwendiges Zubehör bei Verwendung von FT174-26 DUAL.

Sterilisations-Option (Indirekte Erwärmung) (FT174-45)
FT174-45 Sterile Option

Sterilisation wird erreicht, indem Dampf anstelle von kaltem Wasser auf die Aussenseite der Kühlrohre aufgebracht wird. Dies sterilisiert die Kühlrohre und gibt die Energie, um einen nachgeschalteten Homogenisator zu sterilisieren.

Die Option FT174-45 bietet die dafür notwendigen Schaltventile. Das FT174-45 wird nur bei Verwendung von indirekten Wärmetauschern für die Hauptkühlung benötigt (d.h. ohne Verwendung von Direktdampf und Vakuumkammer). Die Komponenten des FT174-45 müssen jedoch nicht entfernt werden, wenn eine Vakuumkammer montiert ist.

Steuerbare Vorwärm-Option (FT174-46)
FT174-46 Controlled Preheat

Diese Option wird benötigt, wenn es notwendig ist, eine genaue Vorwärmtemperatur zu erreichen (z.B. wenn es wichtig ist, bei einer bestimmten Temperatur zu homogenisieren) oder wenn die Vorwärmeinrichtung allein zum Pasteurisieren bei niedrigeren Temperaturen verwendet wird. Es ist auch vorteilhaft, wenn die direkte Dampfinjektion verwendet wird.

Er ersetzt das standardmässige manuelle Vorwärmregelventil durch ein automatisch gesteuertes elektro-pneumatisches Ventil. Ein PID-Kreislauf wird verwendet, um die Temperatur durch Betätigung des Ventils auf den vom Bediener gewünschten Sollwert zu regeln. Die Option umfasst auch einen elektronischen Drucksensor zur Messung des Dampfdrucks. Dieser Druck und seine äquivalente Temperatur (in der SPS bestimmt) werden auf dem Bedienfeld angezeigt.

Option Direktdampfinjektion (FT174-48)
FT174-48 Direct Injection

Dasselbe Dampfventil, das für die Hauptheizung eines indirekten Wärmetauschers verwendet wird, kann auch für die Dampfsteuerung eines Wärmetauschers mit direkter Einspritzung verwendet werden. Die Wärmetauscher selbst werden dadurch austauschbar.

Die Option umfasst:
  • Dampfkonditionierungseinheit, die in den Rahmen der Wartungseinheit eingebaut ist - einschliesslich eines Dampffilters kulinarischer Qualität zur Reinigung des Dampfes von Verunreinigungen vor der Injektion
  • Dampf-Einspritzanschluss

Bei der direkten Dampfeinspritzung werden konventionelle Röhren- (oder Platten-) Wärmetauscher in Position eins für die Vorwärmung und vier für die Endkühlung verwendet.

Option Vakuumverdampfer-Modul
FT174-49 Vacuum Evaporator Module

Dieses Modul wird in Verbindung mit einer direkten Systemeinspritzung verwendet, um den eingespritzten Dampf wegzudampfen und eine Verdünnung des Produkts zu verhindern.

Es umfasst:
  • Eine Modulbaugruppe, die sich auf Position drei befindet, einschliesslich
    • Vakuumgefäss mit Schauglas
    • Gegendruckventil am Eingang
    • Röhren-Wärmetauscher (zwei Rohre) zur Kühlung vor der Extraktionspumpe
    • Druck-(Vakuum-)Sensor und Temperatursensor
    • Montageposition für den Dampfinjektor, FT174-48
  • Unter dem Tisch montierte Vakuumpumpenbaugruppe mit Absperrventil und Entlüftungsventil
  • Extraktionspumpe zum Abpumpen des Behälterinhalts gegen das Vakuum
Steriles Vakuummodul FT174-55 (wird anstelle von FT174-49 verwendet)
FT174-55 Sterile Vacuum Module

Dieses Modul ist eine Alternative zum Vakuummodul, das modifiziert wird, um die Sterilisation zu ermöglichen.

Das Modul fügt ein hygienisches Umleitungsventil vor der Vakuumkammer, einen Kühl-Wärmetauscher, einen sterilen Entlüfter sowie ein zweites Ventil und einen Kondensatableiter am Füller (FT83) hinzu. Zur Sterilisation des Systems wird Dampf verwendet, der durch die Direkteinspritzöffnung eingespritzt wird.

Das Umleitungsventil ermöglicht es, das Produkt vom Behälter wegzuleiten, bis es die Temperatur erreicht hat, die den Behälter während der Verarbeitung steril hält.

Kontrollierte Kühlung (FT174-51)
FT174-51 Controlled Cooling

Diese Option, die in Verbindung mit der zweiten Kühlstufe verwendet wird, ermöglicht es dem Anwender, eine Produktaustrittstemperatur zu definieren. Die Durchflussmenge des sekundären Kühlmittels wird automatisch angepasst, um die definierte Temperatur zu erreichen.

CIP-System für FT174 (FT174-52)
FT174-52 CIP System

Der FT174X hat standardmässig eine effiziente CIP-Einrichtung eingebaut. Sollte die Anlage für besonders verschmutzte Produkte eingesetzt werden, bei denen sehr hohe Reinigungsgeschwindigkeiten erforderlich sind, kann diese Option spezifiziert werden. Sie umfasst eine dedizierte Kreiselpumpe, die die von der Speisepumpe bereitgestellte Reinigung ergänzt.

Warmwasser-Heizung unter Druck (FT174-58/FT174-59)
FT174-58-59 Pressurised Hot Water Exchanger

Sekundäre Warmwasser-Heizkreisläufe zwischen den Dampf- und Produktströmen. Dies ermöglicht eine präzise Kontrolle über die Temperatur der Prozesstemperaturen von weniger als 100 ºC. Bei der Verarbeitung empfindlicher viskoser Produkte bei niedrigeren Temperaturen sorgt das Zubehör für mehr Stabilität bei der Temperaturregelung.

Optionen für Schabewärmetauscher (FT174-75)
FT174-75 Scraped Surface Heat Exchangers

Wärmetauscher mit geschabter Oberfläche können an jeder beliebigen Stelle (Vorwärmung, Hauptwärme, Kühlung) für den Einsatz mit viskosen Produkten eingebaut werden. Die Produktdurchflussraten betragen typischerweise 10-20 l/h.

Homogenisator-Baugruppe (FT174-91)
FT174-91 Homogeniser Assembly

Zweistufiger Zweikolben-Homogenisator mit variabler Durchflussrate und Pulsationsdämpfungsvorrichtungen, Entlüftungsventil zur Steuerung des Eingangsdrucks sowie Temperatur-, Produktleitungsdruck- und Homogenisierungsdrucksensoren, die alle in den Rahmen des FT174X integriert sind und eine Verarbeitung vor- oder nachgeschaltet ermöglichen.

Der Homogenisator wird über den Touchscreen des FT174X gesteuert.

Die Pumpengeschwindigkeit kann automatisch gesteuert werden, um die Produktflussrate anzupassen.

Homogenisierungsdruck: 400 bar max oder 600 bar max

Maximale Durchflussrate: 55 l/h oder 20 l/h

Zubehör (kann jederzeit hinzugefügt werden)

Verschiedene Wärmetauscher- und Halterohr-Optionen können leicht zur Wartungseinheit hinzugefügt werden.

Statische Mischer (FT174-21)
FT174-21 Static Mixers

Statische Mischer sind verfügbar, um Turbulenzen in den Rohren zu fördern und die Wärmeübertragung zu verbessern. Ein Satz enthält Mischer für zwei Rohre.

Röhrenwärmetauscher (FT174-25)
FT174-25 Tubular Heat Exchanger

Eine einzelne Bank von vier Rohren mit einem Temperatursensor. Das Produkt strömt durch die Mitte, während die Betriebsflüssigkeit (Heiz- oder Kühlflüssigkeit) durch das äussere Rohr fliesst.

Der FT174-25 wird normalerweise für niedrigere Durchflussraten verwendet (typischerweise 10-20 l/h).

Kann verwendet werden für:

  • Vorwärmung
  • Kühlung
  • Haupterhitzung (indirekt)
  • Eiswasser-Kühlung

D.h. es kann mehr als ein FT174-25 gleichzeitig verwendet werden.

Röhrenwärmetauscher (FT174-26)
FT174-26 Dual Cooling

Ein einzelnes Bündel von acht Röhren, mit Temperaturfühler.

Das Produkt fliesst durch das Zentrum, während das Betriebsfluid (Heiz- oder Kühlfluid) durch das äussere Rohr fliesst.

Der FT174-26 kann höhere Durchflussraten als der FT174-25 erzielen (typischerweise bis zu 60 l/h).

Kann verwendet werden für:

  • Vorwärmung
  • Kühlung
  • Haupterhitzung (indirekt)
  • Eiswasser-Kühlung

D.h. es kann mehr als ein FT174-25 gleichzeitig verwendet werden und FT174-26 können mit FT174-25 gemischt und kombiniert werden.

Plattenwärmetauscher (FT174-36)
FT174-36 Plate Heat Exchanger

Einstufiger Plattenwärmetauscher mit 18 Platten.

Kann verwendet werden für:

  • Vorwärmung
  • Kühlung
  • Haupterhitzung (indirekt)
  • Eiswasser-Kühlung

D.h. es kann mehr als ein FT174-36 gleichzeitig verwendet werden, und FT174-36s können bei Bedarf mit Röhrenwärmetauschern gemischt und abgestimmt werden.

Saugförderung mit automatischer Umschaltung (FT174-53)
FT174-53 Suction Feed Assembly

Diese Option fügt eine automatische Wasserzufuhr zur Saugzufuhrbaugruppe (FT174-41) hinzu, so dass das Gerät bei einer Situation mit niedrigem Zufuhrniveau automatisch auf eine Druckwasserzufuhr umschalten kann. Dies bedeutet, dass der Betrieb des HTST-Systems nicht unterbrochen wird und die Sterilität nicht unterbrochen wird.

Variabler Heisshalter (FT174-65)
FT174-65 Variable Holding Tube

Bietet nominelle Haltezeiten von 15, 30, 45, 60, 75, 90, 105 und 120s für eine Durchflussrate von 20 l/h.

Hinweis: Die Anzeige des FT174X zeigt die tatsächliche Haltezeit auf der Grundlage der gemessenen oder geschätzten Flussrate an, die während der Verarbeitung verwendet wird.

Andere Heisshaltezeiten
FT174X Other Holding Tubes

Andere Heisshalter können je nach Ihren Anforderungen an Haltezeit und Durchflussrate geliefert werden.

Bitte kontaktieren Sie uns mit Ihren spezifischen Anforderungen.

Weiteres Zubehör

Steril-Füller (FT83-174)
FT83-174 Sterile Filler

Bei Verwendung mit einer der sterilen Konfigurationen (FT174-45 oder FT174-55) kann der FT83 zum Befüllen vorsterilisierter Behälter in einer sterilen Umgebung verwendet werden. Die Version FT83-174 ist vollständig kompatibel mit dem FT174X und wird über den Touchscreen des FT174X gesteuert.

Mischtanks (FT140X)
FT140X Mixing Vessel

Armfield kann eine Reihe von Mischbehältern mit Rührwerken mit niedriger Geschwindigkeit, optionalen beheizten Ummantelungen und optionalem Mischen unter hoher Scherung anbieten. Standardgrößen sind 50l und 100l.

Bitte kontaktieren Sie uns mit Ihren spezifischen Anforderungen.

Umlaufkühler (FT63 or FT64)

FT63 Chiller

Ein Rückkühler, der in Verbindung mit der Option einer zusätzlichen Kühlstufe (FT174-43) eingesetzt wird, ermöglicht die Ausgabe des Produkts bei reduzierten Temperaturen. Der FT63 eignet sich für niedrigere Durchflussmengen, aber der FT64 wird für höhere Durchflussmengen empfohlen.

Beschickungs- und Vorratsbehälter
FT174X Feed and Holding Tanks

Armfield bietet auch eine Reihe von Beschickungs- und Vorratstanks an.

Anwendungen

  • Babynahrung
  • Bier
  • Getränke
  • Zutaten
  • Konditoreiwaren
  • Milch
  • Creme
  • Eiscreme
  • Joghurts
  • Desserts und Puddings
  • Frucht- und Gemüsepürees
  • Fruchtsäfte und Korinthen
  • Saucen und Suppen
  • Saucen
  • Gelatine-Produkte
  • Tiernahrung
  • Gesundheits- und Ernährungsprodukte
  • Kulturmedien
  • Proteine
  • Pharmazeutika

Erforderliche Medien

Leitungswasser:
  • 5 l/min @ 2 bar
  • (10 l/min, wenn FT174-49 oder FT174-55 eingebaut sind)
Elektrischer Anschluss:
  • 230V / 1ph / 3ph / 50-60Hz @ 6 Ampere (16 Ampere, wenn FT174-49 oder FT174-55 eingebaut sind, wenn die Option FT174-91 Homogenisator eingebaut ist, beträgt der Gesamtstrombedarf 30A, 230V, einphasig oder 16A, 400V, dreiphasig)

Konsultieren Sie Armfield für weitere Optionen

Druckluft:
  • 6 bar
Dampf:
  • 6 bar, geschätzter Verbrauch 15 kg/h

Hinweis: Armfield kann bei Bedarf einen Dampfkessel liefern, Bestellcode UOP10.

Versand-Spezifikationen

Versandmasse in Kiste verpackt

Volumen: 4 m³

Bruttogewicht: 567 kg

Dimensionen

Länge: 1.95 m

Breite: 0.80 m

Höhe: 1.50 m

+ Bewertung

Hinweis: HTML ist nicht verfügbar!
    Weniger Gut           Gut

Haben Sie Fragen über Modulares Miniatur-Prozesssystem UHT/HTST?