Fahrdynamik-Regelung proline (ABS, EDS, ASR, ESP)

Marke: Thepra
Artikelnr.: 136035250
Verfügbarkeit: Auf Bestellung
-+
;

Fahrdynamik-Regelung - proline (ABS, EDS, ASR, ESP)

An diesem Schulungs- und Funktionsstand können Funktionen und Abläufe, Fehler und Messwerte wie am Original-Bremssystem mit Fahrdynamikregelung veranschaulicht und untersucht werden. Das voll funktionsfähige Bremssystem bremst die einzelnen Räder je nach Betriebs-und Regelzustand ab. Normales Bremsen, ABS, ASR, EDS, ESP oder an den einzelnen Rädern. Alle Originalbauteile und erforderlichen Komponenten sind im EVA-Prinzip übersichtlich auf der farbig bedruckten Frontplatte angeordnet. Die erforderliche Energieversorgung, Verdrahtung und Konfiguration der Komponenten sind bereits im System integriert und voreingestellt. Das System kann direkt eingesetzt und in Betrieb genommen werden.

  • Im Überblick
  • Merkmale
  •  Fahrdynamik-Regelung, Originalbauteile Golf VI, mit elektrischer Servolenkung
  •  Messen aller relevanten Bauteile und Komponenten im zentralen Schaltplan-Messfeld
  •  Anordnung im EVA-Prinzip: Eingabe - Verarbeitung - Ausgabe
  •  Beschleunigungs- und Bremskraftübertragungswerte für jedes Rad einzeln einstellbar
  •  Werte für Lenkwinkel und Bremsdruck über Digitalanzeigen ablesbar. Die Bremskraft und die Raddrehzahlen werden für jedes Rad mit farbigen Digitalanzeigen dargestellt.
  •  ESP Funktionen werden dem Fahrdynamikregelungs-Steuergerät über Lenkrad und Lenkwinkelgeber durch CAN-BUS mitgeteilt
  •  Schleudersimulation mit und ohne Bremseingriff
  •  Lenkeingriff des ESP in die elektromechanische Lenkung mit achsparallelem Antrieb sehr anschaulich darstellbar
  •  Fahrgeschwindigkeit stufenlos von 0-60km/h einstellbar
  •  Diagnosefähig über OBD Schnittstelle
  •  Fehlerschaltung, mit Deckel verschliessbar
  •  Anschluss für Schüler-Schaltplan-Messplätze
  •  Kompakter Geräteaufbau, fahrbar, für Labor und Werkstattpraxis
  • Lerninhalte
  •  Fahrdynamik-Regelung: Komponenten des gesamten Bremssystems nennen und das Zusammenwirken der Komponenten erläutern
  •  Mit Original Schaltplänen arbeiten und problembezogen Anschlusspins an Komponenten und Steuergerät festlegen
  •  Abhängig von der Betriebssituation Sollwerte festlegen
  •  Werkstattübliche Diagnosetools für die OBD einsetzen
  •  Sensorsignale und Aktoransteuerspannungen messen und bewerten
  •  CAN-Bus-Signale mit Oszilloskop erfassen und Signalpegel bewerten
  •  Mit einem Digitaloszilloskop von allen Signalen, allen Ansteuerspannungen und vom CAN-Datenbus Screenshots anfertigen und für kundenspezifische Dokumentationen abspeichern
  • Beispiele zu Versuchsmöglichkeiten
  •  Einfluss der verschiedenen Sensoren auf die verschiedenen Aktoren feststellen
  •  Die den Eingangsinformationen entsprechende Ansteuerung der Aktoren erfassen und auswerten
  •  Druckverhältnisse im System und an den einzelnen Rädern in Abhängigkeit der entsprechenden Ansteuerung der Aktoren erfassen und auswerten
  •  Bremsung mit und ohne ABS, Radweise, Achsweise oder gesamt darstellen
  •  Funktion ASR, Radweise, Achsweise oder gesamt darstellen
  •  Funktion ASR/EDS darstellen
  •  Funktion ESP, Untersteuerung, Übersteuerung, Gegenschleudern, ungebremst und gebremst darstellen
  •  Praxisnahe Fehler darstellen, erfassen und auswerten
  •  Fehlerdiagnose über Fehlerauslesegerät durchführen
  • Ausstattung
  •  Proline Systemwagen mit Unterschrank, Aufbau im geschlossenen Gehäuse
  •  Ausführung Frontplatte mit farbigem Digitaldruck, Schaltbilder, Komponenten und Symbole, Schutzfolie
  •  10 x grosse farbige Anzeigedisplays
  •  Eingänge: Zündstartschalter, Schalter ASR/ESP, Schalter Handbremskontrolle, Schalter Bremsbetätigung / Bremslicht, Drehzahlsensor Rad vorne links / rechts, Drehzahlsensor Rad hinten links / rechts, Geber für Bremsdruck, Steuergerät Motormanagement, Drosselklappeneinheit über CAN-Bus, Elektromechanische Lenkung mit achsparallelem Antrieb
  •  Verarbeitung: Fahrdynamik Steuergerät, Diagnose-Anschluss für Originaltester
  •  Ausgänge: Anzeigenleuchten/Fehlerleuchten zu ABS / ESP / Lenkung in original Instrumententafel, Motordrehzahl, Fahrgeschwindigkeit von 0-60 km/h, Hydraulikpumpe für Fahrdynamikregelung, Hydraulikaggregat mit allen Einlassventilen und Auslassventilen, Schaltventil-1-Fahrdynamikregelung, Schaltventil-2-Fahrdynamikregelung, Hochdruckschaltventil-1- Fahrdynamikregelung, Hochdruckschaltventil-2- Fahrdynamikregelung
  •  20 x Messbuchsen in 4mm Sicherheitsausführung
  •  Ausführliche Dokumentation sowie umfangreiche Arbeitsblätter für Lehrer und Schüler

Technik

Die vier Räder werden über verstellbare Reibrollen durch einen stufenlos drehzahlgeregelten Elektromotor angetrieben. Das voll funktionsfähige Bremssystem bremst die einzelnen Räder je nach Betriebs- und Regelzustand ab. Normales Bremsen, ABS, ASR, EDS, ESP oder an den einzelnen Rädern Abbau des Bremsdruckes bei ABS. Raddrehzahl und Bremsdruck der einzelnen Räder, Systemdruck, Pedalkraft und Fahrzeuggeschwindigkeit werden an digitalen Anzeigegeräten abgelesen. Die Ansteuerung der einzelnen Ventile und der Hydraulikpumpen werden an LED’s angezeigt.

Zur Simulation der ESP-Funktionen wird dem Fahrdynamikregelung-Steuergerät über Lenkrad und Lenkwinkelgeber durch CAN-BUS der Fahrerwunsch mitgeteilt. Daraus ergeben sich je nach Fahrgeschwindigkeit und Lenkungseinschlag, die verschiedenen Fahr- und Regelzustände wie Untersteuern, Übersteuern, Gegenschleudern ungebremst und gebremst.

Technische Daten

  • Stromanschluss: 400 V, 16 A
  • Abmessungen: B x T x H: 141 x 70x 193 cm
  • Gewicht: ca. 185 kg

Haben Sie Fragen über Fahrdynamik-Regelung proline (ABS, EDS, ASR, ESP)?

TECHNOLAB SA - Switzerland © 2017 - Änderungen vorbehalten!